Dieses Ökumenische Jugendprojekt bietet dir den Adventskalender der besonderen Art!

29. November

Josef aus N. ist unterwegs mit der schwangeren Maria. Bald sind sie auf der Flucht mit dem Baby. Heute bete ich für Menschen in Not.
 Beten ist Hingucken!

Foto: WeAreN.de

Zum Nachdenken:
Ich habe doch kein N auf dem Rücken, sagen manche überheblich, wenn sie nicht helfen wollen.
N - das steht für Neger. 
Ein N findet man heute auch in Mossul. Es ist an manche Haustüren gekritzelt. Das steht nicht für Neger, sondern abfällig für Nazarener.
 Es markiert Häuser, wo Christen wohnen! Man jagt sie, man vertreibt sich, man tötet sie.
Sie brauchen uns.
Unsere Gedanken unsere Hilfe, unser Gebet.
 Eigentlich sollten wir alle ein N tragen - N wie Nazarener und N wie Not. Denn wir sind Geschwister des Nazareners Jesus, Geschwister der Christen in Not.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen